Organization
recarb

Wir entwickeln einen komplett neuen Standard für Nature-based Carbon Removal-Projekte. Darauf bauen wir eine neue Assetklasse zur Klima-Finanzierung auf, wir nennen es Carbon Shares. Carbon Shares sind eine ernstzunehmende Alternative zu Carbon Credits.
Carbon Credits sind sogenannte statische Assets. Das bedeutet, dass ihr Wert immer eine Tonne CO2 beträgt - unabhängig von der tatsächlichen Menge an CO2, die aus der Atmosphäre entfernt wurde. D.h. wenn das zugrundeliegende Asset (z.B. ein Wald) abbrennt, müsste eigentlich der Wert des Credits = 0 sein. Doch das ist nicht der Fall. Im umgekehrten Fall, wenn mehr CO2 gespeichert wird, müsste der Wert steigen. Auch das ist nicht der Fall. Das begünstigt Greenwashing - insb. im ersten Fall.
Unsere Carbon Shares passen sich dem tatsächlichen Wert des zugrundeliegenden Assets an. Wir messen dazu exakt, wie viel CO2 z.B. über einen Wald aus der Atmosphäre entnommen und gespeichert wurde. Der Nutzen für das Klima ist damit sofort sichtbar. Je mehr CO2 gespeichert wird, desto mehr wert wird unser Share. Gekoppelt an den CO2-Preis sprechen wir hier somit von einem Investment - nicht von Kosten, wie es bei Credits der Fall ist. Credits sind kein Investment. Es sind Kosten + Risiken.
Damit entfernen wir nachweisbar viele hundert Millionen Tonnen CO2 pro Jahr aus der Atmosphäre. Nämlich indem Projektentwickler ihre Projekte nach unserem Carbon Share-based Standard entwickeln können und dann Shares verkaufen können.


Key facts

  • Founding year: 2022
  • Founding stage: Pre-Seed
  • Field of application: Neue Geschäftsmodelle für Waldbesitzer
  • Approach of your solution: Anderes